Aktuelles.

20.06.2017. Nach nur drei Wochen Bauzeit konnte am Knotenpunkt L225 / Lübecker Straße in Ammersbek die Kreuzungslichtsignalanlage erfolgreich in Betrieb genommen werden. Die Beauftragung für die Planung, Ausschreibung und der örtlichen Bauüberwachung der Lichtsignalanlage erfolgte durch den Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck. Für sehbehinderte Verkehrsteilnehmer wurden taktile Bodenelemente (Rippen- und Noppenprofil) vorgesehen. 

23.01.2017. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING wurde von dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich einer lichtsignalisierten Lösung beauftragt. Das Hauptproblem liegt in der geringen Fahrbahnbreite einer Ortsdurchfahrt, wobei der Begegnungsverkehr von großen (forst- und landwirtschaftlichen Fahrzeugen – LoF) Fahrzeugen auf den Gehweg ausweicht.

Um Detailfragen beantworten zu können wurde die Vorzugsvariante mit dem Programm VISSIM der PTV AG simuliert.  


12.10.2016. Erfolgreiche Abnahme der LSA L190/L191 in der Gemeinde Hodenhagen. Aufgrund der zahlreichen Versorgungsleitungen im Zuge der Landesstraße L190 erfolgte die Fundamentausführung eines Peitschenmastes als Sonderfundament. Als Ersatz zum regulären Ankerkorb wurde ein Sonderunterteil mit Flanschplatte eingebaut. Die Bauausführung erfolgte mittels Einsatz eines Saugbaggers. Die Lichtsignalanlage wird mittels Video-Detektoren / Radar-Detektor und Anforderungstaster vollverkehrsabhängig betrieben.

15.07.2016. Erfolgreiche Inbetriebnahme der BÜSTRA "Domstag" in Eckernförde. Es steht damit allen Verkehrsteilnehmern an dem Knotenpunkt B76 Berliner Straße / Domstag eine Signalanlage mit neuester Sicherungstechnik und hoher Ausfallsicherheit zur Verfügung. 

 




22.06.2016. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING wurde von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit der Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung von zwei Lichtsignalanlagen in der Ortsdurchfahrt Neu Wulmstorf beauftragt. Aufgrund der zahlreichen Versorgungsleitungen im Zuge der B73 mussten die Signalmaste im Vibrationsverfahren mit Rammrohren gegründet werden. Die Inbetriebnahme der beiden Lichtsignalanlagen ist für Juli 2016 geplant.

 

30.05.2016. Baubeginn für die Erneuerung der BÜSTRA „Domstag“ in Eckernförde. Hierbei handelt es sich um eine Bahnübergangs- und Lichtsignalanlage für die Straße. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING wurde durch den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH), Niederlassung Rendsburg, mit der Erbringung der Leistungsphasen 5-9 beauftragt. Die Inbetriebnahme der neuen BÜSTRA ist für Juli 2016 geplant.

21.03.2016. Wir haben unsere neuen Büroräume in Hamburg-Marienthal bezogen. Ab sofort erreichen Sie uns unter folgender Büroanschrift:

Ingenieurbüro SCHLICHT.ING

Schloßgarten 45

22043 Hamburg

18.12.2015. Der Stadtteilbeirat Tungendorf votiert einstimmig für die Variante mit kleinem Kreisverkehr und neuen Parkflächen am Rüschdal. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING hat gemeinsam mit arbos Stadt- und Freiraumplanung die Pläne für die Umgestaltung des Helmut-Loose-Platzes auf der Sitzung des Stadtteilbeirates Tungendorf den Bürgerinnen und Bürgern in der Stadt Neumünster vorgestellt. Den Artikel aus dem Holsteinischen Courier finden Sie hier

10.12.2015. Verkehrsfreigabe der Hunteklappbrücke und eines Teilabschnitts der B 212n zwischen der Stadt Elsfleth und der Gemeinde Berne im Landkreis Wesermarsch. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING hat für die Erneuerung und Neuplanung der Beschilderung im Zuge der Ortsumgehung Berne die erforderlichen Ausführungs- und Ausschreibungsunterlagen erstellt. 

03.12.2015. Verkehrsbefragung zur Ermittlung der Verkehrsbedeutung am Knotenpunkt Lagerdamm / Eichenstraße / Halenhorster Straße mit freundlicher Unterstützung der Polizeistation Wardenburg erfolgreich durchgeführt.

19.11.2015. Knotenstromzählung am Knotenpunkt L190/L191 in der OD Hodenhagen erfolgreich durchgeführt.

 30.09.2015. Verkehrszählung an sieben Autobahnästen im Bereich Horster Dreieck (BAB A1/A7) erfolgreich durchgeführt.



29.06.2015. Die Vollsperrung der B75 zwischen Huchting und Stickgras wurde wieder aufgehoben. Aufgrund des Abrisses der Brücke Emshoopweg musste für die Dauer der Arbeiten eine Vollsperrung der B75 eingerichtet werden. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING hat hierfür die erforderlichen Umleitungspläne für die Ausschreibung erstellt. Entsprechende Umleitungsschilder und Hinweistafeln haben die Verkehrsteilnehmer auf die großräumigen Umleitungen hingewiesen. Die Umleitungen erfolgten über die A1, A27, A28, A281 sowie über die B6. Voraussichtlich im Oktober 2016 erfolgt die zweite erforderliche Vollsperrung infolge des Neubaus der Brücke.







16.12.2014. Erfolgreiche Einschaltung der neuen Lichtsignalanlage (LSA) am Knotenpunkt 3 / B75n / Ortsumgehung Dibbersen. Im Zuge der Verlegung der Ortsumgehung Dibbersen wurden die beiden bestehenden Lichtsignalanlagen an den Zufahrten zur BAB A1 demontiert und die LSA am Knotenpunkt 3 neu errichtet. Das Ingenieurbüro SCHLICHT.ING war mit der Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung der Lichtsignalanlage beauftragt worden.


Ingenieurbüro SCHLICHT.ING

Schloßgarten 45

22043 Hamburg

Telefon: 040-87090925

Telefax: 040-87090926

info@ib-schlichting.de